Checkliste Kredit-Antrag

kredit beantragenEin Kredit ist oft die letzte Rettung, wenn es finanziell eng geworden ist. Ob ein defektes Auto, eine neue Wohnungseinrichtung oder Startkapital für das Studium der Kinder – Gründe für den Kredit gibt es viele. Damit der Antrag möglichst reibungslos über die Bühne geht ist es hilfreich, wichtige Dokumente und Informationen schon im Vorfeld bereit zu halten.

Was wird für den Kreditantrag benötigt?

Um eine Kreditanfrage bzw. einen Kreditantrag stellen zu können, werden einige Unterlagen benötigt (genauere Informationen hier). Banken legen besonders viel Wert auf Nachweise des Einkommens, vorhandene Kredite und persönliche Legitimation. Folgende Informationen müssen bereit gehalten werden:

  • die genaue Summe des Nettoeinkommens (belegbar durch Lohnstreifen)Angabe des Berufs
  • eventuelle Nebeneinkünfte (nur relevant, wenn seit mehr als sechs Monaten vorhanden)
  • Einkünfte aus Mieteinnahmen (Kontoauszug als Nachweis vorlegen)
  • Renteneinkünfte (nachweisbar durch Rentenbescheid)
  • sämtliche andere Einnahmen

Welche Fixkosten sind monatlich vorhanden?

Natürlich möchte die kreditvergebende Bank auch wissen, welche Ausgaben monatlich getätigt werden müssen. Hierfür braucht es eine umfassende Auflistung aller Ausgaben:

  • monatliche Miete / Hypotheken (nachzuweisen mittels Kontoauszug)
  • Versicherungskosten (KFZ, Haftpflicht, Rentenversicherung, private Krankenversicherung)
  • laufende Unterhaltszahlungen
  • vorhandene Kredite (monatliche Tilgungsrate und Restlaufzeit sind erforderlich)
  • weitere Verpflichtungen, beispielsweise Mitgliedsbeiträge im Verein

Falls eine Umschuldung gewünscht ist, werden weitere Unterlagen benötigt, die dem Kreditantrag beigefügt werden müssen. Hierzu gehören:

  • Angaben zur Bank, die den früheren Kredit vergeben hat
  • Kontonummer des Kredits, sowie Bankleitzahl (heute IBAN)
  • vorhandene Restsumme und Restlaufzeit
  • falls vorhanden Ablösevollmacht

Den Antrag ausfüllen

antrag ausfuellenUm einen Kredit zu beantragen, muss ein Antragsformular von der Bank ausgefüllt werden. Die meisten Kredite werden heute online aufgenommen. Der Interessent füllt ein kurzes Formular aus und es erfolgt eine Vorprüfung. Fällt diese positiv aus, übersendet die Bank den Kreditantrag per E-Mail oder Post. Der Kreditnehmer muss diesen Antrag sorgfältig ausfüllen und zudem einige Unterlagen beilegen:

  • Nachweise über das Einkommen der letzten drei Monate
  • Kontoauszüge von mindestens sechs Wochen (Originale erforderlich)
  • Nachweise über Nebeneinkommen, welches länger als ein halbes Jahr besteht
  • Vorhandene Finanzierungen, Kreditverträge oder Immobilienkäufe
  • Bei Mieteinnahmen werden Kopien der Mietverträge und Zahlungseingänge erforderlich

Der Antrag wird im nächsten Schritt zurück an den Kreditgeber geschickt. Zur Legitimation wird das Postident-Verfahren genutzt. Es müssen sämtliche Unterlagen, sowie der Kreditantrag mitgeführt werden.

Beim Postident-Verfahren erhält der Kreditnehmer einen Coupon von der Bank, mit dem er in einer Postfiliale vorstellig wird. Er weist sich mittels gültigem Personalausweis aus und der Postmitarbeiter bestätigt die Identität. Anschließend wird der Kreditantrag mit Legitimationsbestätigung an die Bank übermittelt.

Worauf muss der Kreditnehmer achten?

Die genauen Voraussetzungen für die Kreditaufnahme sind von Bank zu Bank verschieden. Das fängt schon bei der Bereitstellung der Unterlagen an. Während einige Banken sich mit Kopien der Lohnzettel zufriedengeben, fordern andere wiederum Originalunterlagen. Alternativ können die Unterlagen beglaubigt werden, wenn der Kreditnehmer das Original nicht aus der Hand geben möchte.

Es empfiehlt sich im Vorfeld mit der Bank zu klären, welche Form der Unterlageneinreichung erforderlich ist. Sind Kopien ausreichend, sollten diese in guter Qualität erstellt werden. Minderwertige Papiere werden oftmals nicht anerkannt.

Was wird häufig vergessen?

Beim Kreditantrag ist es erforderlich sämtliche Ausgaben darzulegen. Hier passiert es vielen Kreditnehmern, dass wichtige Angaben vergessen werden. Selbst der Mitgliedsbeitrag fürs Fitnessstudio sollte angegeben werden, damit die Bank eine genaue Übersicht der Ein- und Ausgabenverhältnisse erkennen kann. Anhand der monatlich frei zur Verfügung stehenden Geldsumme bemisst sich unter anderem die gewährte Kredithöhe.

Auch ist es dringend erforderlich alle laufenden Verträge und Altkredite anzugeben. Werden falsche Angaben gemacht, kann der Kreditvertrag im Nachhinein seine Gültigkeit verlieren. Um das zu verhindern, sind wahrheitsgemäße Angaben von vorne herein sehr wichtig.

Welche Fehler können passieren?

Eine Übersicht der häufigsten Fehler kann helfen, selbst nicht diese Fehler zu begehen:

  • schlechte Kopien von Dokumenten
  • fehlende Dokumente, nicht vollständige Dokumente
  • falsche Angaben
  • kein gültiger Personalausweis bei der Legitimation

Bildquellen:

Bru-nO – pixabay

Free-Photos – pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.